Fusion der Landkreise Hildesheim und Peine – Argumente für die Fusion

 

Die SPD-Kreistagsfraktion und der SPD-Unterbezirksvorstand haben sich in der gemeinsamen Sitzung am 23. Juni 2015 einstimmig für die Fusion der Landkreise Hildesheim und Peine ausgesprochen. Sie übernehmen damit politische Verantwortung, in dem sie Zukunftsperspektiven für die Menschen in der Region entwickeln und aufzeigen. Die SPD-Kreistagsfraktion hat nun noch einmal die wichtigsten Argumente in einem kurzen Papier zusammengeführt.

„In den vergangenen 2 Jahren wurde viele Daten und Fakten zu einer möglichen Kreisfusion durch Gutachten zusammengetragen und belegt“, so Klaus Bruer, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. „Die wichtigsten Argumente haben wir nun noch einmal zusammengefasst und hoffen, dass sie einen Beitrag zu mehr Transparenz in der Debatte um die Kreisfusion führen.“

Das Argumentationspapier finden Sie hier.

 Detaillierte Ausführungen und Belege (wie u.a. die Albers-Gutachten), sind auf der Internetseite des Landkreises Hildesheim unter der Rubrik "Kreisfusion" abrufbar.

Verfügbare Downloads Format Größe
Argumentationspapier zur Kreisfusion PDF 141 KB
 
    Demografischer Wandel     Innen- und Rechtspolitik     Kommunalpolitik     Niedersachsen     Steuern und Finanzen     Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.